Immer einen Schritt voraus.
Noch mehr Services und Komfort für Flotten und Fuhrparks.

Nürnberg/14.04.2016

Um den wachsenden Ansprüchen ihrer Kunden nach individuellen Flotten-Lösungen gerecht zu werden, optimiert die TCS Technology Content Services GmbH ihre e-flotte® Dienstleistungspalette sowohl in seiner Bandbreite als auch in der Qualität und dem Handling von Prozessen stetig weiter.

„Mit unserer 12-jährigen Erfahrung in den Bereichen Führerschein-Kontrolle und UVV haben wir das wesentliche Rüstzeug, um unsere Kunden umfassend und meist auch mit maßgeschneiderten Systemen und Abwicklungen bedienen zu können“, erklärt Niels Krüger einem Fachbesucher auf der „Flotte“-Veranstaltung in Köln, bei der TCS als Aussteller vertreten war.

Allein im Bereich Führerschein-Kontrolle werden drei unterschiedliche Prüfverfahren angeboten. Dazu gehören der manuelle Check mit Dokumenten-Echtheitsprüfung, die vollelektronische Abwicklung über bundesweit aufgestellte Terminals sowie beim Kunden vor Ort und jetzt ganz aktuell: die Identifizierung und Registrierung per e-flotte® App. Dabei werden die Vorder- und Rückseite des Führerscheins vom Fahrer selbst per Video-Clip aufgenommen und in das e-flotte® Hintergrundsystem übertragen, wo sofort eine optoelektronische Endkontrolle erfolgt und dokumentiert wird.

Auch im Rahmen des UVV-Managements werden verschiedene Prüfverfahren angeboten, die dem Fuhrparkmanager die tägliche Arbeit erleichtert und die Einhaltung der DGVU Vorschrift 70 garantiert. Beginnend mit der UVV-Erstprüfung bei Fahrzeugübergabe, werden in der Folge jährliche UVV-Prüfungen, die mit UVV Plus ergänzt werden können, durchgeführt. Dazu wird der Fahrzeugzustand mit bis zu 6 Bildern oder bei Fahrzeugrückgabe mit bis zu 12 Bildern dokumentiert. Selbst UVV-Prüfungen beim Auftraggeber vor Ort sind möglich. Darüber hinaus können über das e-flotte® Online-Schulungsportal Mitarbeiter, insbesondere Dienstwagenfahrer zur Arbeitssicherheit geschult und geprüft werden.